Chorprojekt Mendelssohn ist erfolgreich beendet

Die Aufführung des Psalmes 42 ‚Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser‘ und die Sinfonie-Kantate Nr. 2 Lobgesang von Felix Mendelssohn Bartholdy sind erfolgreich zu Ende gegangen. Ein großer Dank gilt allen Beteiligten: Solisten, Orchestermitglieder, Chorsängerinnen und –sänger, viele fleißige Helfer vor und hinter den Kulissen, die für einen reibungslosen Auf- und Abbau der Chorempore gesorgt haben oder sich am Aufführungstag in vielfacher Weise eingesetzt haben. Gleich zwei Mal konnten wir dieses wunderbare Programm dank der Kooperation mit dem Projektchor St. Cornelius Dülken zur Aufführung bringen.

Christine Léa Meier - Sopran
Julia Müllers - Sopran
Johannes Klüser - Tenor
Chorprojekt Mönchengladbach
Projektchor St. Cornelius Dülken, Einstudierung: Giovanni Solinas 
Mitglieder der Niederrheinischen Sinfoniker
Gesamtleitung: Chordirektorin Stephanie Borkenfeld-Müllers BDC

Das Konzert steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Renate Harnacke, Rotary-Club M’gladbach Gero.

 

Nun stehen wir vor der nächsten Herausforderung und widmen uns dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach.

Am 2. Advent erklingen um 16 Uhr die Kantaten I – III und IV.

Bereits um 14 Uhr wird es am 2. Advent ‚Bachs Weihnachtsoratorium für Kinder‘ geben.

Eine komprimierte Fassung für Sprecher, Soli, Chor und Orchester von Michael Gusenbauer. Dauer: ca. 45 – 50 Minuten.

Der Eintritt zu diesem Konzert wird frei sein.

Nähere Infos folgen in Kürze.

Sinfonie-Kantate Nr. 2 Lobgesang op. 52 und der 42. Psalm op. 42 ‚Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser‘ von Felix Mendelssohn Bartholdy